Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

AboJahreswechsel-Gespräch zur HungerkriseHerr Kern, erlebt die Welt gerade den perfekten Sturm?

Noch nie war der globale Bedarf an Essen so gross, sagt der Schweizer beim UNO-Welt­ernährungs­­­programm, Jakob Kern. Die Spenden wohlhabender Staaten reichten nicht mehr aus.

«Wir bezogen 80 Prozent unseres Weizens aus der Ukraine, nun mussten wir plötzlich Alternativen finden»: Ein Fotograf rennt in einem Weizenfeld, das nach russischem Beschuss in Brand geraten ist. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin