Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Band auf ErfolgskursHier dominieren die Extreme

Weil die Plattentaufe in Zürich verschoben wurde, verschickte Silent-Neighbor-Frontmann Philipp Saner das Debütalbum weltweit. Mit unerwartetem Feedback.

Frontmann Philipp Saner (2. v. r.) und seine Bandkollegen von Silent Neighbor.
Frontmann Philipp Saner (2. v. r.) und seine Bandkollegen von Silent Neighbor.
Foto: DP

«Überraschend stressig»: So fasst Philipp Saner die letzten Wochen zusammen. Eigentlich wollte der Zürcher im Frühling mit seiner Band Silent Neighbor das Debütalbum taufen. Die Feier sowie die anschliessende Tour mussten wegen Corona verschoben werden. Das Werk «Tired of Your Smile» wollte Saner aber trotzdem teilen. Er schrieb deshalb viele internationale Radiosender und Blogs an. Einige zeigten sich interessiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.