Zum Hauptinhalt springen

Neue In-Beiz Brera im TestHier wird eine lockere Italianità zelebriert

Im ehemaligen Wine Loft von Beat Caduff hat sich eine Gastrocrew niedergelassen, die im Quartier weitere Betriebe führt. Im Zentrum stehen modern interpretierte Klassiker – und immer wieder Federkohl.

Foto: Thomas Egli
Aufgeraute Wände, Brocki-Style, Pflanzen und Sofas in Altrosa: Der Essensbereich.
Foto: Thomas Egli

Baracca, Pergola, Pizzeria So, Canzoniere – an der Kanzleistrasse befinden sich auffallend viele italienische Restaurants. Das hielt die Crew um Yves Niedermayr nicht davon ab, am 12. Mai einen weiteren Italiener zu eröffnen. Das Brera gilt als erste In-Beiz seit dem Lockdown: Das Restaurant ist schon jetzt über Tage ausgebucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.