Zum Hauptinhalt springen

Der Adrenalinpegel in Israel steigt bedrohlich hoch

Ein sonst nüchterner Drusen-Forscher attackierte den Ex-Geheimdienstchef Avi Dichter mit Fäusten. Was ist da los?

Sie demonstrieren gegen das Nationalstaatsgesetz, doch eigentlich sind die Drusen sehr loyal zu Israel. Foto: Corinna Kern (Reuters)
Sie demonstrieren gegen das Nationalstaatsgesetz, doch eigentlich sind die Drusen sehr loyal zu Israel. Foto: Corinna Kern (Reuters)

Nein, die­sen Aus­ras­ter hätte man ei­nem Mann wie ihm nicht zugetraut. Aber er er­zählt ei­nen Teil die­ser Ge­schich­te aus Is­ra­el – ei­nem Land, in dem der Ad­re­na­lin­pe­gel be­droh­lich steigt. Amir Khni­fess ist ein nüch­ter­ner Mann, ein ru­hig die Welt ana­ly­sie­ren­der Wis­sen­schaft­ler, so­no­re Stim­me, sil­ber­ne Bril­le, an den Schlä­fen an­ge­grau­te Haa­re. So tritt der 43-jäh­ri­ge Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler an in­ter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen auf. Seit zwei Jah­ren lei­tet Khni­fess das von ihm ge­grün­de­te In­sti­tut für Dru­sen-Stu­di­en in der Nä­he von Hai­fa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.