Zum Hauptinhalt springen

Wegen StrassenlärmGerichte blockieren Bau Hunderter neuer Wohnungen in Zürich

Gleich zwei grosse städtische Bauprojekte sind vorerst gestoppt. Eine gängige Praxis ist infrage gestellt und sorgt für Verunsicherung.

Auch aus diesem Projekt wird vorerst nichts: An der Winterthurerstrasse wäre ein Ersatzneubau mit 134 Genossenschaftswohnungen geplant.
Auch aus diesem Projekt wird vorerst nichts: An der Winterthurerstrasse wäre ein Ersatzneubau mit 134 Genossenschaftswohnungen geplant.
Foto: Urs Jaudas

Noch bis vor kurzem sah es für Swisscanto gut aus. Das Wohnbauprojekt «im Bürgli» an der Bederstrasse in Zürich-Enge hatte drei wichtige Hürden genommen. Die Baubewilligung der Stadt lag vor sowie eine Ausnahmebewilligung der kantonalen Baudirektion wegen der lärmigen Lage. Zudem hatte das Baurekursgericht einen Rekurs von Anwohnern im letzten Mai abgelehnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.