Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schmähpreis für Stadt ZürichHundezonen mit «rostigem Paragraphen» ausgezeichnet

Hundeimpressionen von der Chinawiese.

Tierhalter als «Bademeister» und Singverbot für Schnitzelbänke

SDA

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Hanspeter Müller

    Solche Zonen wären unnötig, wenn die Hundehalter eben Hundehalter wären und nicht deren Hunde Menschenhalter. Das beginnt beim Gehorsam wenn der Hund gerufen wird und hört beim korrekt Entsorgen des Hundekots auf. Ein korrekt erzogener Hund würde auch ohne Leine bei Fuss laufen, und zieht nicht Herrchen an der Leine hinter sich her. In dem Sinn würde die "IG Freiheit" ihre Preise besser den Hundehaltern verleihen, die verantwortlich sind, dass solche Dinge überhaupt geregelt werden müssen. Aber wenn man die Involvierten dieser "IG" sieht, ist man über die Symbolpolitik wirklich nicht erstaunt.