Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trauerfeier für George Floyd«I can't breathe» auf den Hemden, Biden wendet sich an Angehörige

Die Zeremonie der Familie mit geladenen Gästen in der Kirche «The Fountain of Praise» in Houston im Bundesstaat Texas.
«Jemand hat gesagt: Make America Great Again. Aber wann war Amerika jemals grossartig?» Joe Biden spricht per Videobotschaft zur Trauergemeinde.
Die Trauerfeier fand im Kreis der Familie statt.
Die Stimmung ist feierlich und kämpferisch, ganz im Geiste der «Black Lives Matter»-Bewegung.
Die letzten Meter bis zum Grab legte der Sarg in einer Pferdekutsche zurück.

red/sda/reuters

15 Kommentare
Sortieren nach:
    Stefan P.

    Joe Biden zeigt, was für uns als Menschen, egal welcher Hautfarbe, zählt.

    Er hört zu und nimmt sich Zeit und er schätzt nicht einfach daher. Gut, manchmal hat er nicht den Punkt richtig getroffen aber er sabbert auch nicht daher wie ein Mr T. Das allein macht soviel mehr aus in den Jahren die kommen werden, ja und vielleicht holt er sich Mr Obama zurück, dann kann Heilung des Landes nach diesen Ereignissen wirklich auch glaubwürdig werden.

    Mögen die unsichtbaren und sichtbaren Kräfte dort nun in die Richtung ziehen welche zu einem "America great" führen können.

    Dann sicher kann man auch China, Russland und Nord Korea und anderen mit erhobenen Haupt wieder entgegen treten.