Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Michèle Roten Ich bin neu in der Stadt und kenne noch niemanden – wie treffe ich offene Menschen?

Wirklich willkommen ist man in Zürich eigentlich nicht. Aber versuchen kann man es trotzdem mal, findet unsere Kolumnistin.

Erst mal grüezi und herzlich willkommen in der schönen Limmatstadt. Und da fängt es schon an: «Willkommen» sind Sie eigentlich nicht, weil wir Zürcherinnen und Zürcher in jeder/m, die/der dazuzieht, primär eine bezahlbare Wohnung weniger auf dem Markt sehen und eine besetzte Liege mehr in der Panama-Badi am Fluss, von daher haben Sie schon einmal schlechte Karten, was das mit «offen» angeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.