Zum Hauptinhalt springen

Ungewöhnliche Karriere«Ich hatte alles, nur kein Gefühl für den Sinn meines Lebens»

Sofia de Meyer hätte Partnerin einer renommierten Londoner Anwaltskanzlei werden können. Doch die Waadtländerin wandte sich vom Luxusleben ab und wurde in ihrer Heimat zur Sozialunternehmerin.

Die Firma von Sofia de Meyer stellt Fruchtsäfte aus nachhaltigem Anbau her.
Die Firma von Sofia de Meyer stellt Fruchtsäfte aus nachhaltigem Anbau her.
Foto: Clément Grandjean

Frau de Meyer, Sie haben in Bristol Rechtswissenschaften studiert und waren danach als Anwältin in einer internationalen Kanzlei tätig. Warum haben Sie Ihre Karriere mit 30 Jahren abgebrochen?

Mir war klar: Wenn ich jetzt Partnerin werde in diesem Unternehmen, dann bin ich für lange Zeit gebunden. Mein Leben in London war luxuriös, ich hatte mir kurze Zeit vorher ein Traumhaus gekauft im noblen Stadtteil Hampstead. .

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.