Zum Hauptinhalt springen

Essay über das Lesen als BerufIch würde heulen, wenn ich Zeit hätte

Unsere Autorin sitzt in verschiedenen Literaturjurys. Wie ist es eigentlich, wenn man so viele (schlechte) Bücher in kurzer Zeit lesen muss?

Illustration: Felix Schaad

Jemand hat die Seitenzahlen vergessen. Das PDF liegt auf meinem Sofa. Durchzug in der Wohnung, die 350 Blätter verteilen sich durch den ganzen Raum. Ich würde heulen, wenn ich Zeit hätte. Aber es ist eines von 30 Büchern. Und ich habe genau sechs Wochen, alle zu beurteilen. Einige hängen noch am Zoll fest, andere werden mir von Verlegern durch das Sommergewitter nach Hause gebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.