Zum Hauptinhalt springen

Visualisierungen von NeubautenVon Stadion bis Rosengarten: Ihre Bilder prägen Zürichs Politik

Das Büro Nightnurse lebt davon, uns mit perfekten 3D-Bildern die Furcht vor umstrittenen Bauprojekten zu nehmen. Dabei sind sie alles andere als neutral.

Lutz Kögler, Christoph Deiters und Christopher Saller (von links) vom Zürcher Visualisierungsstudio  Nightnurse Images rücken  seit 10 Jahren Entwürfe von Architekten in ein «gutes Licht».
Lutz Kögler, Christoph Deiters und Christopher Saller (von links) vom Zürcher Visualisierungsstudio Nightnurse Images rücken seit 10 Jahren Entwürfe von Architekten in ein «gutes Licht».
Foto: Dominique Meienberg

Der Vorwurf ist Abstimmungsbetrug: Die zwei Wohntürme auf dem Hardturm-Areal neben dem neuen Fussballstadion seien bewusst zu niedrig dargestellt worden. Die Bilder von Zürichs gebauter Zukunft hätten etwas Falsches vorgegaukelt und so die Abstimmung beeinflusst. Das hat Lutz Kögler zuletzt wiederholt gehört. Er ist einer der drei Gründer von Nightnurse Images, einem der landesweit führenden Visualisierungsstudios. Die Zürcher Firma zeigt uns fotorealistische Bilder von Bauvorhaben, lange bevor diese stehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.