Zum Hauptinhalt springen

Kardashians am EndeIhre Show wird eingestellt, ihr Einfluss bleibt

Die Serie «Keeping Up with the Kardashians» hat eine Epoche geprägt und wird nach 14 Jahren eingestellt. Warum die Frauen Amerika trotzdem weiter beschäftigen werden.

Amerikas Matriarchat: Khloé Kardashian, Kylie Jenner, Kris Jenner, Kourtney Kardashian, Kim Kardashian und Kendall Jenner.
Amerikas Matriarchat: Khloé Kardashian, Kylie Jenner, Kris Jenner, Kourtney Kardashian, Kim Kardashian und Kendall Jenner.
Foto: Matt Sayles (Keystone)

Es war die Reality-Saga, die alle anderen ihrer Art überflügelte. Und eine Generation prägte. 14 Jahre lang folgte die amerikanische TV-Öffentlichkeit dem Kardashian-Clan und war bei jedem Drama hautnah dabei. Doch nun ist Schluss, wie die Familie am Dienstag verkündete. Nach 20 Staffeln wird die Reality-Serie Anfang 2021 eingestellt. Die Nachricht kommt überraschend. Zwar gab es in jüngster Zeit verschiedene Konflikte um die Serie, dennoch hatte das niemand so erwartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.