Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Laden ohne ProdukteIkea eröffnet Pop-up-Store am HB Zürich

In Spreitenbach berät ein Verkäufer an der Möbelwand: Am HB Zürich soll das mit digitalen Hilfsmitteln geschehen.

Ikea hat Onlineumsätze verdreifacht

«Neue Erfahrungen sammeln»: Ikea-Schweiz-Chefin Jessica Anderen.

jig

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Lisa Eble

    Ich wollte ein Bettsofa und ein Regal bei Ikea kaufen. Habe online recherchiert, ausgemessen, bei manchem Produkten konnte man einzelne Elemente auch interaktiv zusammenstellen. Eigentlich habe ich mich Pop-up-mässig selbst beraten und es war auch schon alles im Warenkorb. Dennoch bin ich - obwohl ich kein Auto besitze - noch zu Ikea gefahren. Zum Glück. Im ausgesuchten Sofa sank ich regelrecht ein, das gewünschte Regal war ziemlich instabil. Habe dann diverse andere Sofas ausprobiert und wurde auch fündig. Bestellt wurde aber wieder von zuhause aus und mit Lieferung. Mein Fazit: Möbel muss ich vorher ausprobieren können. Denn eine Rücksendung wäre viel zu aufwändig.