Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kartellverfahren gegen Tech-KonzernUS-Regierung will Google verklagen

Google-CEO Sundar Pichaj  stellte sich Ende Juli dieses Jahres Fragen von Abgeordneten im US-Kongress in Washington. Der 48-Jährige ist auch Chef von Alphabet Inc.
7 Kommentare
Sortieren nach:
    Christian-Züllig

    "Das bisher übliche Argument der Behörden, Monopole erhöhten die Preise für die Verbraucher, kommt deshalb hier nicht zum Tragen."

    Doch natürlich. Der Preis ist in diesem Fall einfach die totale Überwachung des Benutzers. Einen höheren Preis kann ich mir kaum vorstellen.

    Man stelle sich mal vor, in der 80ern wäre uns immer einer hinterhergelaufen und hätte aufgeschrieben, wo wir wann hingehen, welche Zeitungen (und welche Artikel) wir lesen, welche Werbeplakate wir anschauen und was wir in welchem Laden kaufen, um diese Informationen dann an Coop, Globus, Orell Füssli, etc zu verkaufen. Der wäre umgehend verhaftet worden.

    Heute aber ist es völlig normal, dass wir im Internet auf Schritt und Tritt verfolgt werden. Übrigens auch von Tagi Online, der uns mit nicht weniger als 20 Trackern überwacht, darunter mindestens 3 aus dem Hause Facebook und mindestens 4 aus dem Hause Google.