Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hunger als WaffeIn Äthiopien eskaliert der Bürgerkrieg

Für ihn ist Tigray nur «ein Problem»: Der äthiopische Premierminister Abiy Ahmed begibt sich in seinem Heimatort Beshasha zu einem Wahllokal.

Menschen werden ausgehungert

Hunger als Waffe des Kriegs: Flüchtlinge aus Tigray bei einer Ausgabestelle von Nahrungsmittel einer lokalen NGO in Mekele, der Hauptstadt von Tigray.

Verbitterte Ex-Machthaber rächen sich

Elend im Vielvölkerstaat: Eine aus Tigray vertriebene Äthiopierin mit ihrem Kind.

Abiy blickt nun nach China und Russland

3 Kommentare
Sortieren nach:
    B.Kerzenmacherä

    Was soll man dazu sagen. In der Region gibt es mehr Waffen als Erwachsene die sie bedienen könnten. Und um den Nachschub muss man sich auch keine Sorgen machen, da sich immer jemand findet der liefert. Nichts zu essen, aber jede Menge Waffen.