Zum Hauptinhalt springen

Legendäre Zürcher DiscosDer Szenenguru legte auf – und niemand tanzte

Die Clubs sind zu, die Dancefloors leer, die DJs daheim. Zeit, um in der Geschichtenkiste des Zürcher Nachtlebens zu wühlen. Teil 1: Das Café Pony.

Wurde 1967 zur Discotheque umfunktioniert: Das Café Pony beim Bellevue.
Wurde 1967 zur Discotheque umfunktioniert: Das Café Pony beim Bellevue.
Bild: PD

«Nein, Mann! Ich will noch nicht gehen. Ich will noch ‘n bisschen tanzen. Komm schon, Alter, ist doch noch nicht so spät, lass uns noch ’n bisschen tanzen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.