Zum Hauptinhalt springen

Comeback der GeldspielautomatenIn Zürich gibt es bald wieder einarmige Banditen

Die Grünen kämpften im Kantonsrat vergeblich für das weitere Verbot der Geschicklichkeitsspiele. Jetzt befürchten sie, dass die Spielsucht wieder zunimmt.

Vergleichbare Automaten mit Geschicklichkeitsspielen werden bald wieder in den Zürcher Gaststätten erlaubt sein.
Vergleichbare Automaten mit Geschicklichkeitsspielen werden bald wieder in den Zürcher Gaststätten erlaubt sein.
Foto: Marc Dahinden (Archiv)

Geldspielautomaten wurden 1995 nach drei Volksabstimmungen aus den Zürcher Restaurants verbannt. Am Montagnachmittag hat der Kantonsrat die Voraussetzung dafür geschaffen, sie wieder zuzulassen. Dies im Rahmen der Anpassung an das Bundesgesetz über Geldspiele. Dieses soll bereits im Januar 2021 in Kraft treten.

Die Grünen setzten sich vehement dafür ein, das Verbot zu belassen. Jasmin Pokerschnig (Zürich) verwies auf die Erfahrungen von entsprechenden Fachstellen, wonach die Verfügbarkeit von Geldspielautomaten bei der Prävention eine relevante Rolle spielt. «Es braucht eine Güterabwägung zwischen wirtschaftlichem Nutzen und sozialem Schaden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.