Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Julia WeberIst alles wieder, wie es war?

Unsere Autorin fragt sich diese Woche, ob die neue Normalität tatsächlich neu ist oder wir wieder in alte Muster fallen.

Ich laufe auf dem Gehweg zwischen dunklen, schweren Geländewagen und dem leuchtenden Mohn. Am Lochergut hängen wieder Lichterketten, goldenes Licht, die Menschen sitzen an Tischen. Und jetzt? Wie reden wir darüber, was war, was an anderen Orten der Welt noch brennt.

Und jetzt? 37 Neuansteckungen in der Schweiz. Und jetzt? Alles wieder normal? Ich habe mich auch an Tische gesetzt und wusste nicht recht, wie bewegen, wie bestellen, wie sein. Weil vieles, was ich tue, innerhalb der Rückeroberung der Normalität in mir eine Leerstelle hinterlässt. Die Leerstelle vom noch nie Erlebten und von der Ankündigung grosser Veränderung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.