Zum Hauptinhalt springen

Literatur im Netz Ist das Suter-Universum die Zukunft der Literatur?

Der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter betreibt eine zahlungspflichtige Website. Funktioniert sie? Und was sagen Kollegen zu seinem Ansatz?

Für 60 Franken im Jahr bekommt man regelmässige Lieferungen von Kolumnen und anderem: Martin Suter erprobt ein neues Geschäftsmodell.
Für 60 Franken im Jahr bekommt man regelmässige Lieferungen von Kolumnen und anderem: Martin Suter erprobt ein neues Geschäftsmodell.
Foto: Urs Jaudas

Martin Suter nagt nicht am Hungertuch. Er ist der erfolgreichste Autor der Schweiz, seine Romane und ebenso die «Zwischenbücher», die Krimiserie um den Dandy-Detektiv Allmen, stehen regelmässig auf den Bestsellerlisten. Davor war er ein erfolgreicher Kolumnist (für «Business Class» bekam er seinerzeit das Traumhonorar von 2000 Franken, pro Stück!, wie er sich stolz erinnert) und noch davor ein erfolgreicher Werber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.