Zum Hauptinhalt springen

Datenleck Fincen FilesIst Ralph Hamers doch kein Google-Banker?

Veraltete IT-Systeme sollen Geldwäscherei innerhalb von ING erleichtert haben. Das stellt den designierten UBS-Chef in ein wenig vorteilhaftes Licht.

Von der Vergangenheit eingeholt: Ralph Hamers wird am 1. November offiziell CEO der UBS.
Von der Vergangenheit eingeholt: Ralph Hamers wird am 1. November offiziell CEO der UBS.
Foto: Urs Jaudas

Ralph Hamers hat vor drei Wochen bei der UBS als designierter CEO begonnen. Jetzt wird er bereits von der Vergangenheit eingeholt. Die holländische Grossbank ING, deren Chef er bis zu seinem Wechsel in die Schweiz war, ist tief in einen internationalen Geldwäscherei-Skandal verstrickt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.