Zum Hauptinhalt springen

Fehler im Buchungstool bemerktSpitex im Tösstal verrechnet jahrelang zu hohe Kosten

Zwischen 2015 und 2020 stellte eine Spitex im Tösstal Teile des Arbeitswegs unerlaubterweise als Behandlungszeit in Rechnung. Nun wird Geld zurückgezahlt.

Der Sitz der Spitex Mittleres Tösstal in Turbenthal.
Der Sitz der Spitex Mittleres Tösstal in Turbenthal.
Foto: Madeleine Schoder

Die spitalexterne Hilfe und Pflege, kurz Spitex, ist per Definition viel unterwegs. Hier benötigt eine Frau eine Spritze, dort müssen die Wunden eines Patienten gepflegt werden, da wird beim Einkauf oder der Wäsche geholfen.

Der Weg zu den Klientinnen und Klienten darf jedoch nicht als Arbeitszeit verrechnet werden, so sieht es die entsprechende Bundesverordnung vor. Verrechnet werden dürfen nur Leistungen direkt am Klienten. Oder direkter ausgedrückt: Der Weg gilt nicht als Behandlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.