Zum Hauptinhalt springen

Plug-in-HybrideJeep will «grüner» ins Grüne

Die US-Geländemarke Jeep spendiert dem Renegade und dem Compass einen Plug-in-Hybridantrieb. Mit dem Badge «Jeep 4xe» sollen die beiden Offroader für nachhaltigere Mobilität stehen.

Als Plug-in-Hybrid soll der 240 PS starke Jeep Renegade 4xe bis zu 50 Kilometer rein elektrisch schaffen.
Als Plug-in-Hybrid soll der 240 PS starke Jeep Renegade 4xe bis zu 50 Kilometer rein elektrisch schaffen.
Jeep
Neben dem Renegade (links) startet der Compass ebenfalls als Teilzeitstromer. Noch in diesem Jahr soll der Ur-Jeep Wrangler als 4xe folgen.
Neben dem Renegade (links) startet der Compass ebenfalls als Teilzeitstromer. Noch in diesem Jahr soll der Ur-Jeep Wrangler als 4xe folgen.
Jeep
An der Wallbox tankt der Jeep Renegade Strom für bis zu 50 Kilometer. Im besten Fall in 100 Minuten.
An der Wallbox tankt der Jeep Renegade Strom für bis zu 50 Kilometer. Im besten Fall in 100 Minuten.
FCA
1 / 3

«Wir meinen es ernst mit der Elektrifizierung unserer Flotte.» Jeep-Chef Christian Meunier lässt keine Zweifel offen, dass der US-Geländewagenspezialist in Zukunft so «grün» wie möglich ins Grüne fahren will. «Wir bringen so viele elektrische Jeeps, wie wir können. Schon in diesem Jahr werden wir die Plug-in-Hybride Renegade, Compass und Wrangler haben

Tatsächlich machen Meunier und sein Team Ernst. Bereits ab Sommer werden der Renegade und der Compass – die beiden zivilsten Fahrzeuge im Jeep-Abenteuerland – mit elektrischer Unterstützung ins Gelände fahren. «Die Hybridlösung hebt die Offroad-Fähigkeiten der beiden Fahrzeuge auf die nächste Stufe», schreibt Jeep. «Auch für extreme Offroad-Abenteuer.» Das mag zwar stimmen, aber auch die beiden kleinsten Jeeps fahren – wie fast alle SUV und Offroader – in der Praxis zu 99 Prozent in die City und nicht in die Pampa. Und das vornehmlich lautlos und ohne lokalen CO₂-Ausstoss, denn der Jeep 4xe genannte Plug-in-Hybridantrieb soll bis zu 50 Kilometer rein elektrische Reichweite ermöglichen.

Mehr PS, weniger CO₂

Zum Auftakt im Sommer rollen Renegade und Compass als «First Edition» mit der Spitzenmotorisierung mit 177 kW (240 PS) an den Start. Die exklusiven Einführungsmodelle – das Interesse an der «First Edition» muss bis Ende Mai online bekundet werden – enthalten serienmässig umfassende Technologien zur Fahrerassistenz sowie zum Aufladen (zwei Kabel) der Hochvoltbatterie zu Hause und an öffentlichen Ladesäulen. Im Vergleich zum bekannten 125 kW (170 PS) starken Turbodieselmotor steigt das Drehmoment um bis zu 50 Prozent. Diese Leistungsplus basiert auf der Kombination des 1,3 Liter grossen Turbobenziners als Antrieb für die Vorderachse und dem Elektromotor, der die Hinterräder antreibt. Der Elektromotor bezieht seine Energie aus einer Hochvoltbatterie, die sich während der Fahrt oder an einer externen Steckdose aufladen lässt – bei drei Kilowatt dauert das rund 3,5 Stunden.

Die Kombination aus Verbrennungsmotor und Elektroantrieb hievt die Leistung der beiden kleinen Jeep auf ein neues Niveau und verspricht nicht nur Sparspass, sondern auch «aussergewöhnlichen Fahrspass». In Zahlen: Die Beschleunigung von null auf 100 Kilometer pro Stunde schaffen die beiden SUV in rund sieben Sekunden, die elektrische Höchstgeschwindigkeit lieg bei 130 km/h. Im Hybridbetrieb steht auf dem Papier eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h an – doch dann sind die versprochenen CO2-Emissionen «von unter 50 Gramm pro Kilometer» nur noch graue Theorie.

Eco-Coaching und LED-Scheinwerfer

«Der Umstieg vom mechanischen auf einen elektrischen Allradantrieb ist die wichtigste Neuheit für die Jeep-Fans», ist der europäische Marketingchef Marco Pigozzi überzeugt. «Das immense Drehmoment des Elektromotors wird unsere beiden ersten Hybrid-Jeeps im Gelände noch souveräner machen.» Und Jeep-Chef Christian Meunier doppelt nach: «Die Autos verfügen über viel mehr Fähigkeiten, bieten deutlich mehr Fahrspass und lassen sich zudem bequemer und sicherer fahren. Aber vor allem sind sie viel ökologischer.» Und das nicht nur beim Verbrauch, denn die Basis des Renegade besteht laut Jeep «zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff».

Jeep Renegade 4xe (ab 44’900 Franken) und Compass 4xe (ab 49’900 Franken) werden neben den neuen Fahrmodi Hybrid, Electric und E-Save auch spezielle E-Funktionen wie Eco-Coaching und Smart Charging bieten, bei dem sich das Lademanagement in verschiedenen Parametern sowohl über das Infotainmentsystem im Fahrzeug als auch über das kompatible Smartphone des Fahrers steuern lässt. Zur Serienausstattung gehören unter anderem 19 Zoll grosse Räder, das Multimediasystem mit Navigation und 8,4 Zoll grossem Touchscreen sowie Smartphone-Integration, Totwinkelwarner, Keyless Go, Premium-Audiosystem und mehr.