Zum Hauptinhalt springen

Republikaner wenden sich abJetzt haben auch die Opportunisten genug

Einflussreiche Republikaner stellen sich klar gegen die rabiaten Methoden des Präsidenten. Sogar der bisher ergeben loyale Vize Mike Pence.

War vier Jahre lang treu an Präsident Trumps Seite: Vize Mike Pence.
War vier Jahre lang treu an Präsident Trumps Seite: Vize Mike Pence.
Foto: J. Scott Applewhite (Keystone) 

Im Rückblick erscheint es fast so, als hätte Mitch McConnell eine Vorahnung gehabt. Wenige Minuten bevor sich das Chaos im Capitol Bahn brach, sagte er mit teils zittriger Stimme in ebendiesem Gebäude, dass «unsere Demokratie sich in eine Todesspirale begibt», wenn die unterlegene Seite sich weigere, eine Wahlniederlage anzuerkennen.

McConnell ist seit 2007 Fraktionsvorsitzender der Republikaner, seit 2015 der Mehrheitsführer im Senat und damit einer der mächtigsten Männer auf dem Capitol Hill. Die Abstimmung in der Nacht zum Donnerstag, mit der Joe Biden auch formal als gewählter Präsident bestätigt wurde, nannte er die «wichtigste meines Lebens».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.