Zum Hauptinhalt springen

Klimabilanz der StahlproduktionJetzt kommt der Öko-Hochofen

Ein heisser Job: Stahlarbeiter der Firma Salzgitter.

Mit einem neuen Verfahren können Hersteller auf Kohle verzichten

Stahlkonzerne haben Pilotanlage in Nordschweden in Betrieb genommen

Auch Hochöfen müssen regelmässig erneuert werden, was ebenfalls äusserst kostspielig ist.

Marlene Arens, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI).
20 Kommentare
    Tim Meier

    Der einzige Bodenschatz von Deutschland ist Kohle. Nach dem Kohleausstieg soll nun Wasserstoff aus dem Ausland importiert werden. Eher wird die Stahlindustrie ins Ausland verlagert.