Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Jetzt seien Sie doch mal negativ

Psychologieprofessor Brinkmann: «Es ist Quatsch, die Lösung für alle Probleme in uns selbst zu finden».

Das positive Denken ist für die Katz – und schädlich

Für die «Psychologisierung» und «Therapisierung» der Gesellschaft gibt es sogar einen Begriff: Wellnesssyndrom.

Hört man in sich hinein, herrscht meistens Stille

Menschen werden umso unglücklicher, je zwanghafter sie sich mit sich selbst beschäftigen.

Die positive Psychologie ist nach wie vor populär

Der Gemütszustand beeinflusst die Gesundheit kaum

«Die Behauptung, Unglücklichsein sei ein wichtiger Grund für die Sterblichkeit, ist schlicht Unsinn.»

Professor Sir Richard Peto

Aufs Negative fokussieren im Sinne des Stoizismus