Zum Hauptinhalt springen

Designer über künftige First Lady«Jill Biden hat die Frische von Milch und Haferflocken»

Der Designer Wolfgang Joop ist von der künftigen amerikanischen First Lady, Jill Biden, angetan. Sie sei der Gegentyp von Melania Trump.

Kein Arm-Candy: Jill Biden will auch als First Lady weiterhin als Professorin unterrichten. (29. April 2019)
Kein Arm-Candy: Jill Biden will auch als First Lady weiterhin als Professorin unterrichten. (29. April 2019)
Foto: Aaron Josefczyk (Reuters)

Modedesigner Wolfgang Joop (76) ist angetan von Jill Biden (69), Ehefrau des gewählten US-Präsidenten Joe Biden und nächsten First Lady der USA. «Jill Biden ist der Gegentyp von Melania Trump, eine Meryl Streep mit der Frische von Milch und Haferflocken», sagte Joop.

«Ich mag ihr schön gealtertes Gesicht, bewundere ihre wunderhübschen Zähne», sagte Joop der «Welt am Sonntag». Dagegen habe Donald Trumps Ehefrau Melania Trump (50) auf ihn wie eine grosse, stumme Barbiepuppe gewirkt. «Sie war so seltsam blicklos mit ihren tiefliegenden, zu geschminkten Augen und den dicken Pelzwimpern.»

Joop ist überzeugt: «Frau Biden ist kein Arm-Candy, sie wird sich einmischen.» Joe Biden tritt sein Amt am 20. Januar an.

SDA

9 Kommentare
    gabriela zouggari

    frau biden ist also demnach ein frühstück. es wäre ja lustig, hier einen wettbewerb loszutreten um treffende kulinarische bezeichnungen für prominete zu kreieren. zb könnte die eine unserer bundesrätinnen ein erdbeereli sein, die andere ein vanillestängeli, die dritte eine quitte. usw.