Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

USA in der KriseJoe Biden muss viel Geld in die Wirtschaft pumpen

Joe Biden und sein designierter Wirtschaftsminister Marty Walsh (l.) stehen vor harten Zeiten.

Die Schere zwischen Arm und Reich ist enorm

Störfaktoren im demokratischen Lager

Die Schere zwischen Arm und Reich ist in den USA riesig: Ein Obdachloser in New York.

2000 Dollar für jede US-Familie geplant

«Das Risiko ist nicht, zu viel zu tun. Das Risiko ist, zu wenig zu tun.»

Joseph Stiglitz, Nobelpreisträger
24 Kommentare
Sortieren nach:
    Richard Schweizer

    Dass die Wirtschaft unter Trump boomt, ist vor allem der Vorbereitung durch Obama zu verdanken. Generell ist zu sagen, dass die Republikaner durch verfehlte Steuerpolitik, trickle down von Ronald Reagan zB, Schulden massiv anhäuften. Die Demokraten durften sie dann abtragen, damit die nachfolgende republikanische Administration wieder aus dem Vollem nach Gusto verteilen durfte.