Stichwort:: Human Rights Watch

News

18-Jährige darf vorerst in Thailand bleiben

Video Sie flüchtete aus Angst vor einer Zwangsehe vor ihrer Familie in Saudiarabien. Am Flughafen von Bangkok wurde sie gestoppt. Mehr...

Menschenrechtler prangern Polizeigewalt in Rio an

Rio de Janeiro Die Polizisten in Rio hätten mindestens 645 Menschen getötet. Diese Bilanz zieht die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HWR). Mehr...

Ein Flüchtlingslager der Grösse Zürichs umsiedeln

Kenias Regierung will in Kürze mit der Räumung des grössten Flüchtlingscamps der Welt beginnen. Ein Experte nennt gute Gründe, die «Stadt der Verlorenen» zu retten. Mehr...

Soldaten schiessen angeblich auf Flüchtlingskinder

Die Türkei geht offenbar mit Gewalt gegen Asylsuchende aus Syrien vor. Human Rights Watch hat jetzt schockierende Augenzeugenberichte zusammengetragen. Mehr...

30'000 Menschen fliehen innerhalb von 48 Stunden

Die Terrormiliz IS und die Rebellen liefern sich heftige Kämpfe in der Region Aleppo. Human Rights Watch fordert von der Türkei, die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen. Mehr...

Interview

«Die Welt ist kleiner geworden für Diktatoren»

Samstagsgespräch Reed Brody verfolgt Menschenrechtsverletzungen. Im Interview spricht der «Diktatorenjäger» über die schlimmsten Kriegsherren – und seinen wichtigsten Fall. Mehr...

«Stille Diplomatie ist eine billige Entschuldigung fürs Nichtstun»

Der Direktor von Human Rights Watch, Kenneth Roth, hofft, dass auch der Westen etwas aus der Revolution in Ägypten lernt. Mehr...

Hintergrund

Auf der Flucht vor Familie und Islam

Porträt Die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Qunun versucht, ihrer Familie in Saudiarabien zu entkommen. Die Welt verfolgt ihr Schicksal. Mehr...

Nigerias zerstörte Kinder

Reportage Im westafrikanischen Land verüben Mädchen, die von Boko Haram entführt worden sind, fast täglich Selbstmordanschläge. Jenen, die der Terrorsekte entkamen, schlägt Hass und Misstrauen entgegen. Mehr...

Obamas Bomben für Riad

Menschenrechtsorganisationen werfen Saudiarabien Kriegsverbrechen im Jemen vor. Die Waffen dazu liefert vornehmlich die Regierung Obama. Mehr...

Organe aus der Todeszelle

Offiziell wollen die chinesischen Behörden keine hingerichteten Gefangenen mehr als Organspender verwenden. Menschenrechtler aber glauben: China macht weiter wie bisher. Das stellt auch den Westen vor Probleme. Mehr...

Von der Landkarte verschwunden

Die Islamistengruppe Boko Haram habe im Nordosten Nigerias schwere Verbrechen begangen, schreiben Menschenrechtsorganisationen. Sie stützen sich auf Satellitenbilder. Mehr...

Meinung

Juweliere, übernehmt Verantwortung!

Gastbeitrag Uhrenhersteller auf der Baselworld sollen offenlegen, woher ihr Gold kommt und was sie für den Schutz der Menschenrechte tun. Mehr...

Wer verfolgt wird, soll kommen können

Analyse Die Schweiz hat das Botschaftsasyl 2012 abgeschafft – als letzter Staat Europas. Nun regen Macron und Merkel EU-Asylzentren in Afrika an. Mehr...

Justiz verkommt zur Handlangerin

Analyse Mit der Festnahme des Bürgermeisters von Caracas versucht Venezuelas Präsident Maduro, den Konflikt mit der Opposition eskalieren zu lassen. Mehr...


18-Jährige darf vorerst in Thailand bleiben

Video Sie flüchtete aus Angst vor einer Zwangsehe vor ihrer Familie in Saudiarabien. Am Flughafen von Bangkok wurde sie gestoppt. Mehr...

Menschenrechtler prangern Polizeigewalt in Rio an

Rio de Janeiro Die Polizisten in Rio hätten mindestens 645 Menschen getötet. Diese Bilanz zieht die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HWR). Mehr...

Ein Flüchtlingslager der Grösse Zürichs umsiedeln

Kenias Regierung will in Kürze mit der Räumung des grössten Flüchtlingscamps der Welt beginnen. Ein Experte nennt gute Gründe, die «Stadt der Verlorenen» zu retten. Mehr...

Soldaten schiessen angeblich auf Flüchtlingskinder

Die Türkei geht offenbar mit Gewalt gegen Asylsuchende aus Syrien vor. Human Rights Watch hat jetzt schockierende Augenzeugenberichte zusammengetragen. Mehr...

30'000 Menschen fliehen innerhalb von 48 Stunden

Die Terrormiliz IS und die Rebellen liefern sich heftige Kämpfe in der Region Aleppo. Human Rights Watch fordert von der Türkei, die Grenzen für Flüchtlinge zu öffnen. Mehr...

Iran schickt afghanische Flüchtlinge in den Syrien-Krieg

Der Iran setzt nach Angaben von Human Rights Watch afghanische Migranten zum Kampf in Syrien ein. Mehr...

NGO wirft al-Sisi Menschenrechtsverletzungen vor

Human Rights Watch macht dem ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi schwere Vorwürfe. Er unterdrücke seine eigenen Bürger. Mehr...

Israel für «Liste der Schande» vorgeschlagen

Der Gazakrieg im letzten Sommer kostete über 500 Kinder das Leben. Dafür soll Israel bestraft werden – zusammen mit der Hamas. Das verlangt die Organisation Human Rights Watch. Mehr...

Syrische Flüchtlinge müssen in der Wüste ausharren

Jordanien habe die Einwanderung von vertriebener Syrer deutlich eingeschränkt, heisst es in einem Bericht von Human Rights Watch. Mehr...

Psychisch Kranke werden in US-Gefängnissen misshandelt

Haftanstalten in den USA sind überfüllt – und beim Umgang mit geistig Behinderten komplett überfordert. Nun legt ein Bericht die brutalen Praktiken von Gefängniswächtern offen. Das Ergebnis ist schockierend. Mehr...

Berichte über arabische Bodentruppen im Jemen

Aufklärungstrupps der arabischen Allianz sollen in Aden gelandet sein. Saudiarabien soll ausserdem gemäss der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch im Jemen Streubomben einsetzen. Mehr...

FBI händigt IS-Sympathisanten Bombenbauplan aus

Ein IS-Sympathisant wurde in Kansas verhaftet, nachdem er einen Bombenanschlag auf einen Militärstützpunkt geplant hatte. Den Bombenbauplan sowie die Utensilien erhielt er von den Ermittlern. Mehr...

Kurden sollen Araber an der Rückkehr in den Irak hindern

Die Organisation Human Rights Watch erhebt schwere Vorwürfe gegen die Kurden im Nordirak. Diese sollen arabischen Flüchtlingen die Heimkehr verwehren und sogar deren Häuser bezogen haben. Mehr...

Laut Human Rights Watch kam es in Darfur zu Massenvergewaltigung

In einer sudanesischen Stadt sollen laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch über 220 Frauen vergewaltigt worden sein – von Soldaten der Armee. Mehr...

«Ich habe vor Grauen gezittert und konnte es nicht tun»

Video Immer noch befinden sich hunderte Mädchen in der Gewalt der Islamistenorganisation Boko Haram. Einige konnten fliehen – und berichten vom Leid in der Hand der Extremisten. Mehr...

«Die Welt ist kleiner geworden für Diktatoren»

Samstagsgespräch Reed Brody verfolgt Menschenrechtsverletzungen. Im Interview spricht der «Diktatorenjäger» über die schlimmsten Kriegsherren – und seinen wichtigsten Fall. Mehr...

«Stille Diplomatie ist eine billige Entschuldigung fürs Nichtstun»

Der Direktor von Human Rights Watch, Kenneth Roth, hofft, dass auch der Westen etwas aus der Revolution in Ägypten lernt. Mehr...

Auf der Flucht vor Familie und Islam

Porträt Die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Qunun versucht, ihrer Familie in Saudiarabien zu entkommen. Die Welt verfolgt ihr Schicksal. Mehr...

Nigerias zerstörte Kinder

Reportage Im westafrikanischen Land verüben Mädchen, die von Boko Haram entführt worden sind, fast täglich Selbstmordanschläge. Jenen, die der Terrorsekte entkamen, schlägt Hass und Misstrauen entgegen. Mehr...

Obamas Bomben für Riad

Menschenrechtsorganisationen werfen Saudiarabien Kriegsverbrechen im Jemen vor. Die Waffen dazu liefert vornehmlich die Regierung Obama. Mehr...

Organe aus der Todeszelle

Offiziell wollen die chinesischen Behörden keine hingerichteten Gefangenen mehr als Organspender verwenden. Menschenrechtler aber glauben: China macht weiter wie bisher. Das stellt auch den Westen vor Probleme. Mehr...

Von der Landkarte verschwunden

Die Islamistengruppe Boko Haram habe im Nordosten Nigerias schwere Verbrechen begangen, schreiben Menschenrechtsorganisationen. Sie stützen sich auf Satellitenbilder. Mehr...

Russlands Jagd nach «ausländischen Agenten»

Nach dem Inkrafttreten des «Agentengesetzes» geht Moskau vermehrt gegen Nichtregierungsorganisationen vor. Für Rachel Denber von Human Rights Watch sind die Aktionen eine «Schlappe für die russische Demokratie». Mehr...

«Medwedew ist der ‹good cop›»

Für Kenneth Roth von Human Rights Watch ist der russische Premier bloss die lächelnde Fassade des Putin-Regimes. Mehr...

Der Folterknecht, der das Volk schützen wollte

Als 2007 herauskam, dass die CIA Foltervideos zerstören liess, war die Empörung gross. Erstmals nimmt ein verantwortlicher Agent in seinen Memoiren Stellung zum Fall – und verteidigt die Geheimdienstmethoden. Mehr...

Das heimtückische Tränengas vom Tahrir-Platz

Atemnot, Zusammenbrüche und sogar Todesopfer: Die Aktivisten in Kairo sind überzeugt, dass die ägyptischen Sicherheitskräfte stärkeres Tränengas verwenden, als noch im Januar. Mehr...

Ghadhafis Waffen als Bedrohung für Passagierflugzeuge

Der gestürzte Diktator hinterliess ein gigantisches Waffenarsenal – die Kontrolle darüber hat niemand. Ein Aktivist von Human Rights Watch sagt, dass die Waffen für Anschläge benutzt werden könnten. Mehr...

Soldaten, die den Feuerbefehl verweigern, riskieren den Tod

Das syrische Regime setzt im Kampf gegen die Demonstranten auf eine Mischung aus Gewalt und Reformversprechen. Ein Bericht von Human Rights Watch enthüllt neue, schockierende Details. Mehr...

Juweliere, übernehmt Verantwortung!

Gastbeitrag Uhrenhersteller auf der Baselworld sollen offenlegen, woher ihr Gold kommt und was sie für den Schutz der Menschenrechte tun. Mehr...

Wer verfolgt wird, soll kommen können

Analyse Die Schweiz hat das Botschaftsasyl 2012 abgeschafft – als letzter Staat Europas. Nun regen Macron und Merkel EU-Asylzentren in Afrika an. Mehr...

Justiz verkommt zur Handlangerin

Analyse Mit der Festnahme des Bürgermeisters von Caracas versucht Venezuelas Präsident Maduro, den Konflikt mit der Opposition eskalieren zu lassen. Mehr...

Stichworte

Autoren