Zum Hauptinhalt springen

Ausschreibung am 31. DezemberKanton Zürich sucht mit Blitzaktion Betreiber für Impfzentren

In vier grossen Hallen soll die breite Masse der Bevölkerung gegen Corona geimpft werden. Ärzte und Apotheker zweifeln am Erfolg der Impfzentren.

Steht schon bereit für die Massenimpfung: Das basel-landschaftliche Impfzentrum Feldreben in Muttenz.
Steht schon bereit für die Massenimpfung: Das basel-landschaftliche Impfzentrum Feldreben in Muttenz.
Foto: Nicole Pont 

Seit Montag werden Seniorinnen und Senioren in einem Zelt beim Zentrum für Reisemedizin in der Zürcher City gegen Corona geimpft (hier gehts zum Bericht). Noch sind es täglich nur knapp 600 Personen, weil es an Impfstoff mangelt. Dies müsste sich aber in den nächsten Wochen ändern. Und möglichst bald sollte auch die breite Masse zu ihrer Injektion kommen. Dafür braucht es grössere Anlagen.

Lange hörte man nichts, doch jetzt kommt Bewegung in die Sache. Der Pandemiestab des Kantons sucht Betreiber für vier Impfzentren. Dass es eilt, zeigt der Zeitpunkt, an dem die Ausschreibung gestartet wurde: Am Silvesternachmittag um 16.44 Uhr verschickte die Gesundheitsdirektion (GD) eine E-Mail mit den Unterlagen an diverse Player des Gesundheitswesens – unter ihnen Spitäler, aber auch private Infrastrukturanbieter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.