Zum Hauptinhalt springen

Pornos auf dem PausenplatzKinder begehen jedes vierte Sexualdelikt

Die Zahl der Anzeigen gegen Minderjährige wegen Pornografie hat sich in einem Jahr verdoppelt. Aber auch schwere Übergriffe nehmen zu.

«Der Umgang ist auch bei hartem Material sorglos»: Teenager surft auf einer Porno-Website.
«Der Umgang ist auch bei hartem Material sorglos»: Teenager surft auf einer Porno-Website.
Foto: Colourbox

Es waren keine sinnlichen Erotikfilmchen, die der Zwölfjährige seiner gleichaltrigen Freundin aufs Handy schickte. Sondern Sex mit Gewalt und Erniedrigung. «Er machte ihr Druck, sich die Szenen anzuschauendas sei eine Vorbereitung darauf, wenn sie selber zusammen schlafen werden», sagt Sefika Garibovic. Bei ihr ist der Jugendliche nun in Therapie. «Er schämt sich bis heute nicht besonders, sondern findet diese Filme cool», sagt die studierte Sexualtherapeutin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.