Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Streit um AutobahnKlimajugend fühlt sich von den Grünen verraten

Zu spät? Oder geht da noch was? Umwelt- und Klimaaktivisten protestieren gegen die Verlängerung der Autobahn 49 durch den Dannenröder Forst.

Was nützt Regieren, wenn das Klimaziel am Ende doch nicht erreicht wird?

«Verkehrspolitisch, umweltpolitisch und klimapolitisch falsch»: Annalena Baerbock, Chefin der deutschen Grünen, wandte sich deutlich gegen den Autobahnbau in Hessen – und gegen die dortige schwarz-grüne Regierung.

Kurs auf die Mitte

Ihr sind die Grünen, denen sie selbst angehört, «nicht realistisch genug»: Klimaaktivistin Luisa Neubauer(24), das bekannteste deutsche Gesicht von «Fridays for Future».

Bildet sich neben den Grünen bald eine neue, radikale, sozusagen dunkelgrüne Partei?

Sieht die unabhängigen «grünen Listen» als Gefahr für seine Machtbasis: Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
5 Kommentare
Sortieren nach:
    Ralf Schrader

    Die grösste Stärke des Kapitalismus ist die ungeheure Assimilationskraft. Wer immer gegen die dem innwohnende Ressourcenverschwendung und historische Ziellosigkeit antrat, nach spätestens 30 Jahren war er Teil dessen, wogegen er einst das Wort ergriff. Die Sozialdemokraten weltweit waren 1914, die Grünen ebenso weltweit 1990 im Kern zerstört und Teil des Getriebes geworden. Die deutschen Grünen mit ihren beiden stromlinienförmigen Sprechern illustrieren das nur besonders. So platte, farblose Leute sieht man sonst nur in schlechten Politfilmen.

    Der Klimajugend wird es ebenso ergehen. Nach spätestens der dritten Gehaltüberweisung ist jede Form der Opposition für immer erstickt. Archaische Staaten schicken Gewalt gegen Gegner, subtile Strukturen ersäufen ihrer Kritiker in Geld.