Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueKloten tritt ins nächste Fettnäpfchen

Der EHC scheint aus der Blamage in Küsnacht gegen die GCK Lions nichts gelernt zu haben und verliert gegen Biasca 0:2.

Ratlos vor dem gegnerischen Tor: Klotens Steve Kellenberger scheitert einmal mehr an Biascas Goalie Viktor Östlund.
Ratlos vor dem gegnerischen Tor: Klotens Steve Kellenberger scheitert einmal mehr an Biascas Goalie Viktor Östlund.
Leo Wyden

Kein Tor geschossen, zwei kassiert. Zwei Gegentreffer, das geht ja noch. Aber eine Null gegen diese Mannschaft in Sachen eigener Torerfolg. Das ist echt bemühend. Dieses 0:2 war nicht nur die erste Heimniederlage in dieser Saison. Sondern es war Klotens erster Nuller überhaupt gegen diese Spielgemeinschaft aus Biasca, die noch jede Saison in der Swiss League ganz hinten klassiert war – und es auch diese Saison wieder sein wird. Das sagt genügend über die Peinlichkeit des Auftritts aus. Die Bilanz Klotens aus dem Startprogramm in der Meisterschaft: Drei Siege gegen mittlere bis gute Mannschaften, zwei Niederlagen gegen Farmteams.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.