Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nicola Sturgeon trotzt Lügenvorwürfen«Königin im Norden» kann sich retten

Will der Corona-Toten gedenken statt sich mit tagespolitischen Querelen herumschlagen: Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon.

Sturgeon soll Untersuchungsausschuss belogen haben

Auch er wollte die schottische Unabhängigkeit: Der ehemalige schottische Regierungschef Alex Salmond.

Den Spiess umgedreht

Jetzt geht es um ein neues Unabhängigkeitsreferendum

Sturgeon bleibt Favoritin für Wahlsieg

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Michel Gellertini

    Diese Dame bietet ein treffliches Beispiel, wie man seine unbedarften Wähler belügt: Abgesehen davon, ob man für ein "unabhängiges Schottland" ist oder dagegen: Die EU müsste Schottland einstimmig aufnehmen, und das wird aus innenpolitischen Gründen von mehr als einem EU-Mitglied abgelehnt. Ob man das nun wahrhaben will oder nicht. Aber es war schon immer einfacher, Unerreichbares zu fordern, als für Alltagsziele zu arbeiten.