Zum Hauptinhalt springen

Bei Fallzahlen in der SpitzengruppeWie die Schweiz zu einem Corona-Hotspot Europas wurde

Kaum ein Land weist derzeit so hohe Ansteckungsraten auf wie die Schweiz. Wie konnte es nur so weit kommen? Wer ist schuld?

Was läuft da falsch? Schlange vor dem Covid-19-Testzentrum des Universitätsspitals in Basel am Freitag, 23. Oktober 2020.
Was läuft da falsch? Schlange vor dem Covid-19-Testzentrum des Universitätsspitals in Basel am Freitag, 23. Oktober 2020.
Foto: Keystone

Wir können Corona.

Bundesrat Alain Berset hat das im Mai gesagt, es war ziemlich catchy und hat viele Schweizerinnen und Schweizer in einer unverrückbaren Grundeinstellung bestätigt. Wir können nicht nur Corona. Wir können Corona besser.

Der Sonderfall Schweiz. Agiler als die anderen, seriöser, aussergewöhnlicher. Auch beim Bewältigen einer Pandemie. Ein «Erfolgsmodell» nennen es die bürgerlichen Parteien. Die bessere Demokratie, die bessere Wirtschaft, die bessere Bildung. Top of the Pops.

Und dann das. «Ich bin 26 Jahre alt», sagt die Politologin Rahel Freiburghaus, «und während meines ganzen Lebens kann ich mich an kein internationales Rating erinnern, in dem die Schweiz nicht vorne mit dabei war. Was jetzt passiert, ist eine ganz neue Erfahrung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.