Zum Hauptinhalt springen

Corona in den Slums von Indien«Kommt bloss nicht raus»

Nur der Mann im Schutzanzug, der von der Gesundheitsbehörde, darf auf die Gasse: Szene aus Dharavi, aufgenommen Mitte April.

Was sich in Dharavi wirklich abspielt, ist schwer zu überblicken

Indische Polizisten bestrafen Zivilisten, die unnötigerweise aus den Slums von Dharavi herausgekommen sind.

Fort kämen sie jetzt wohl nicht mehr, selbst wenn sie es wollten

Shyam Kanle beim Videointerview mit Arne Perras.
Ein indischer Mann schaut aus dem Fenster seines Zimmers in den Slums von Dharavi. Er ist Tag und Nacht eingesperrt.

«Ich denke nur: Hoffentlich ist es schnell vorbei. Ich vermisse sie alle.»

Shyam Kanle
Ein Überblick über die Slums von Dharavi, das als eines der grössten Elendsviertel der Welt gilt, während des Coronavirus-Notfallschutzes in Mumbai, Indien, im April 2020.

Die Leute helfen sich gegenseitig aus, so gut es geht

5 Kommentare
    Yvette Sosa

    Vielen Dank für den Bericht. Ich möchte die Herausforderungen in der Schweiz nicht klein reden, doch es tut gut sich in Erinnerung zu rufen, dass wir im Gegensatz zu den meisten Menschen dieser Erde auf sehr hohem Niveau klagen!