Stichwort:: Zweiter Weltkrieg

News

Als die «Seufzer der Violinen» den D-Day ankündigten

Der Untergang von Nazi-Deutschland begann am 6. Juni 1944. Doch bei den Befreiern lief manches schief. Eine Chronologie der Ereignisse vor 75 Jahren. Mehr...

Russland erinnert an Ende der Leningrader Blockade

Mit einer Militärparade hat St. Petersburg an die Beendigung der deutschen Belagerung im Zweiten Weltkrieg vor 75 Jahren gedacht. Mehr...

Synagogen erinnern mit Licht an Reichspogromnacht

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz gedenkt der Ereignisse vor 80 Jahren. In mehreren Städten sind Gebäude aussen beleuchtet. Mehr...

Lehrmittel muss wegen Aussagen zu Judenstempel korrigiert werden

Ein neues Lehrmittel zum Holocaust enthält fehlerhafte Passagen. Auf Druck aus SVP-Kreisen geht der Verlag nochmals über die Bücher. Mehr...

Erste Klage basierend auf polnischem Holocaust-Gesetz

Ein argentinisches Nachrichtenportal habe der Nation Schaden zugefügt, klagt die konservative Polnische Liga gegen Diffamierung. Mehr...

Liveberichte

«Heiliger Ort, wo sich das Schicksal der Menschheit entschieden hat»

In der Normandie feierten Regierungs- und Staatschefs mit Veteranen die Alliierten-Landung vor 70 Jahren. Am Rande der D-Day-Feiern kam es zu einem Treffen zwischen Barack Obama und Wladimir Putin. Mehr...

Interview

«Das ist eine Biertischrechnung. Da mache ich nicht mit»

Interview Nur 4000 Juden sollen während des Zweiten Weltkriegs an der Schweizer Grenze abgewiesen worden sein, sagt eine neue Studie. Damit greift sie den Bergier-Bericht an. Mehr...

«Wir können vor der Vergangenheit nicht davonlaufen»

Interview Für Historiker Heinrich August Winkler ist Deutschland heute wieder eine «grössere Mittelmacht». Auschwitz aber bleibe ein Bestandteil des deutschen Selbstverständnisses. Mehr...

«Herr Winkler, ist Putin ein kleiner Hitler?»

Interview Der renommierte Historiker Heinrich August Winkler hält am Freitag die Bundestags-Rede zum Kriegsende. Eine Premiere. Hier spricht er jetzt schon. Mehr...

«Berlin hat stets auf Zeit gespielt»

Interview Historiker Hagen Fleischer erinnert daran, dass Griechenland im Zweiten Weltkrieg – abgesehen von den slawischen Staaten – die höchsten Verluste erlitten, jedoch die tiefste Entschädigung erhalten habe. Mehr...

«Ein Bild von den Menschen, die Stalingrad verteidigten»

Interview Heute vor 70 Jahren ging die Schlacht um Stalingrad zu Ende. Der Historiker Jochen Hellbeck hat sowjetische Augenzeugenberichte entdeckt, welche die Sicht auf die Schlacht revolutionieren. Mehr...

Hintergrund

Vom Liebling Hitlers zum Verräter

History Reloaded Vor 75 Jahren wurde Erwin Rommel zum Suizid gezwungen. Um den «Wüstenfuchs» ranken sich noch immer Mythen. Zum Blog

Polens 850-Milliarden-Rechnung an Deutschland

Warschau bekräftigt Forderung nach Reparationszahlungen für den Zweiten Weltkrieg. Was sagt das neueste Gutachten dazu? Mehr...

Eine Schweizerin folgt Hitler nach Paris

Lily Abegg war beim Westfeldzug der Nazis mit dabei. 1945 wurde sie von den Amerikanern als Kriegsverbrecherin verhaftet. Mehr...

Der Präsident bringt rote Rosen

Mehr als zwei Jahre lang hat die deutsche Wehrmacht das damalige Leningrad belagert und die Bevölkerung ausgehungert. Am Sonntag wurde der Befreiung vor 75 Jahren gedacht. Mehr...

Festung Zürich – die Limmatstellung

Um das Land zu verteidigen, hätte Guisan Zürich geopfert. Viele Bunker stehen heute noch mitten in der Stadt. Was ist aus ihnen geworden? Mehr...

Meinung

Noch ist Polen nicht verloren

Kolumne Markus Somm über ein tapferes Land. Mehr...

Kino, das vor dem Krieg besteht

Kritik In «Dunkirk» fügt Regisseur Christopher Nolan die Schlacht um Dünkirchen im Jahr 1940 zu einer gewaltigen Geschichtskomposition. Mehr...

Neues Kriegsspiel meidet unbequeme Wahrheiten

Analyse Wie der neuste Teil der populären Videospielreihe «Call of Duty» die Geschichte umschreibt. Mehr...

Abe muss mit dem Krieg abschliessen

Kommentar Nach Obamas historischem Besuch in Hiroshima ist der japanische Premier gefordert. Mehr...

Morden im Niemandsland

Der Holocaust war kein Triumph der kalten Industrialisierung des Todes, und er fand vor allem in Zonen vernichteter Staatlichkeit statt: Der Geschichtsforscher Timothy Snyder setzt neue Akzente. Mehr...

Bildstrecken


Berlin – vor 70 Jahren und heute
Der Kampf um Berlin beendet den Zweiten Weltkrieg. Welche Spuren sind 70 Jahre später noch zu sehen?




Videos


Massen-Küssen in New York
200 Paare haben am New Yorker Times Square ...

Als die «Seufzer der Violinen» den D-Day ankündigten

Der Untergang von Nazi-Deutschland begann am 6. Juni 1944. Doch bei den Befreiern lief manches schief. Eine Chronologie der Ereignisse vor 75 Jahren. Mehr...

Russland erinnert an Ende der Leningrader Blockade

Mit einer Militärparade hat St. Petersburg an die Beendigung der deutschen Belagerung im Zweiten Weltkrieg vor 75 Jahren gedacht. Mehr...

Synagogen erinnern mit Licht an Reichspogromnacht

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz gedenkt der Ereignisse vor 80 Jahren. In mehreren Städten sind Gebäude aussen beleuchtet. Mehr...

Lehrmittel muss wegen Aussagen zu Judenstempel korrigiert werden

Ein neues Lehrmittel zum Holocaust enthält fehlerhafte Passagen. Auf Druck aus SVP-Kreisen geht der Verlag nochmals über die Bücher. Mehr...

Erste Klage basierend auf polnischem Holocaust-Gesetz

Ein argentinisches Nachrichtenportal habe der Nation Schaden zugefügt, klagt die konservative Polnische Liga gegen Diffamierung. Mehr...

Fliegerbombe in Frankfurt wird erfolgreich entschärft

Wegen einer Bombenentschärfung hatten in Frankfurt am Main am Freitag rund 9000 Menschen ihre Wohnungen vorübergehend räumen müssen. Mehr...

Tausende gedenken der Zerstörung Dresdens 1945

1945 wurde die Stadt Dresden von den Alliierten zerstört, 25'000 Menschen starben. 73 Jahre später brodelt ein Streit um die Erinnerungskultur. Mehr...

Hitler, wie ihn Vertraute sahen

RTL plant eine achtteilige Serie über Adolf Hitlers Aufstieg zur Macht. Mehr...

«Polen hat eine Mitverantwortung am Zweiten Weltkrieg»

Moskaus Botschafter provoziert Warschau mit einem heftigen Vorwurf. Die Polen sind empört. Mehr...

Gemischte Reaktionen auf Japans Weltkriegsaussagen

Während China in der Rede von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe eine «aufrichtige Entschuldigung» vermisst, loben die USA und Australien dessen Reue-Bekenntnis. Mehr...

Abe: Japan fügte Unschuldigen «unermessliches Leid» zu

In einer mit Spannung erwarteten Rede anlässlich des Endes des Zweiten Weltkriegs äusserte Japans Ministerpräsident «tiefe Reue». Mehr...

Japan gedenkt der Opfer von Nagasaki

Vor 70 Jahren wurde eine Atombombe auf die japanische Stadt Nagasaki abgeworfen. Eine Zeremonie in der jetzigen Friedensstadt. Mehr...

Blitzbesuch in Paris

Vor 75 Jahren besuchte Adolf Hitler während drei Stunden das besetzte Paris. Der verkannte Maler zeigte sich während der kuriosen Stippvisite nicht etwa als Eroberer, sondern als Kunstliebhaber. Mehr...

Frankreich schickt Aussenminister an Weltkriegsgedenkfeier

Die meisten westlichen Minister wollen der russischen Gedenkfeier des Sieges über Nazideutschland fernbleiben. Nicht so Laurent Fabius. Man könne die Geschichte nicht mehr ändern, so der Aussenminister. Mehr...

Armata-T-14 – Putins neuer Hightech-Panzer

Das russische Militär packt zur Probe einer Militärparade erstmals seine neuen Hightechwaffen aus. Mehr...

«Heiliger Ort, wo sich das Schicksal der Menschheit entschieden hat»

In der Normandie feierten Regierungs- und Staatschefs mit Veteranen die Alliierten-Landung vor 70 Jahren. Am Rande der D-Day-Feiern kam es zu einem Treffen zwischen Barack Obama und Wladimir Putin. Mehr...

«Das ist eine Biertischrechnung. Da mache ich nicht mit»

Interview Nur 4000 Juden sollen während des Zweiten Weltkriegs an der Schweizer Grenze abgewiesen worden sein, sagt eine neue Studie. Damit greift sie den Bergier-Bericht an. Mehr...

«Wir können vor der Vergangenheit nicht davonlaufen»

Interview Für Historiker Heinrich August Winkler ist Deutschland heute wieder eine «grössere Mittelmacht». Auschwitz aber bleibe ein Bestandteil des deutschen Selbstverständnisses. Mehr...

«Herr Winkler, ist Putin ein kleiner Hitler?»

Interview Der renommierte Historiker Heinrich August Winkler hält am Freitag die Bundestags-Rede zum Kriegsende. Eine Premiere. Hier spricht er jetzt schon. Mehr...

«Berlin hat stets auf Zeit gespielt»

Interview Historiker Hagen Fleischer erinnert daran, dass Griechenland im Zweiten Weltkrieg – abgesehen von den slawischen Staaten – die höchsten Verluste erlitten, jedoch die tiefste Entschädigung erhalten habe. Mehr...

«Ein Bild von den Menschen, die Stalingrad verteidigten»

Interview Heute vor 70 Jahren ging die Schlacht um Stalingrad zu Ende. Der Historiker Jochen Hellbeck hat sowjetische Augenzeugenberichte entdeckt, welche die Sicht auf die Schlacht revolutionieren. Mehr...

Vom Liebling Hitlers zum Verräter

History Reloaded Vor 75 Jahren wurde Erwin Rommel zum Suizid gezwungen. Um den «Wüstenfuchs» ranken sich noch immer Mythen. Zum Blog

Polens 850-Milliarden-Rechnung an Deutschland

Warschau bekräftigt Forderung nach Reparationszahlungen für den Zweiten Weltkrieg. Was sagt das neueste Gutachten dazu? Mehr...

Eine Schweizerin folgt Hitler nach Paris

Lily Abegg war beim Westfeldzug der Nazis mit dabei. 1945 wurde sie von den Amerikanern als Kriegsverbrecherin verhaftet. Mehr...

Der Präsident bringt rote Rosen

Mehr als zwei Jahre lang hat die deutsche Wehrmacht das damalige Leningrad belagert und die Bevölkerung ausgehungert. Am Sonntag wurde der Befreiung vor 75 Jahren gedacht. Mehr...

Festung Zürich – die Limmatstellung

Um das Land zu verteidigen, hätte Guisan Zürich geopfert. Viele Bunker stehen heute noch mitten in der Stadt. Was ist aus ihnen geworden? Mehr...

Der «helvetische Goebbels»

History Reloaded Er weibelte für die Nazis in der Schweiz und träumte vom Anschluss ans Reich: Vor 70 Jahren stand Franz Burri in Zürich vor Gericht. Zum Blog

Gift für die Nazis

History Reloaded Der jüdische Partisan Abba Kovner wollte nach dem Zweiten Weltkrieg Rache an den Deutschen nehmen – mit vergiftetem Trinkwasser. Zum Blog

Applaus hier, Prügel dort

Porträt Der russische Teenager Nikolai Desjatnitschenko stellte sich nach seiner Rede im Bundestag anlässlich des Volkstrauertages in seiner Heimat ins Abseits. Mehr...

Weisse Rose von Davos

Porträt Finnland ehrt die Schweizer Pensionierte Hilkka Nägeli-Lindholm. Mehr...

Grauzonen der Geschichte

Eine neue Studie geht von «nur» 4000 jüdischen Flüchtlingen aus, die während des Zweiten Weltkriegs an der Schweizer Grenze abgewiesen wurden. Mehr...

Terror gegen das eigene Volk

Das Erbe von Stalin lastet nach wie vor auf Russland. Dies zeigt der renommierte Experte Oleg Chlewnjuk in einer neuen Stalin-Biografie. Mehr...

Unnötige Atombomben auf Japan

Die Bombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki vor 70 Jahren waren nicht entscheidend für die Kapitulation Japans. Die USA hatten andere Gründe für den Atombombeneinsatz. Mehr...

Video

Die Bombe, die die Welt veränderte

Vor 70 Jahren wurde die erste Nuklearbombe getestet. 7 Fragen und Antworten zur gefährlichsten Waffe der Menschheit. Mehr...

Eine Indianerin im Tempel der Männer

Porträt Germaine Tillion, Widerstandskämpferin der ersten Stunde, wird heute die höchste Ehre Frankreichs zuteil. Mehr...

Der Chronist des Sieges

Keiner ging näher ran, keiner war länger dabei: Wassili Grossman begleitete als Kriegsberichterstatter die Rote Armee 1000 Tage lang von Moskau bis nach Berlin. Mehr...

Noch ist Polen nicht verloren

Kolumne Markus Somm über ein tapferes Land. Mehr...

Kino, das vor dem Krieg besteht

Kritik In «Dunkirk» fügt Regisseur Christopher Nolan die Schlacht um Dünkirchen im Jahr 1940 zu einer gewaltigen Geschichtskomposition. Mehr...

Neues Kriegsspiel meidet unbequeme Wahrheiten

Analyse Wie der neuste Teil der populären Videospielreihe «Call of Duty» die Geschichte umschreibt. Mehr...

Abe muss mit dem Krieg abschliessen

Kommentar Nach Obamas historischem Besuch in Hiroshima ist der japanische Premier gefordert. Mehr...

Morden im Niemandsland

Der Holocaust war kein Triumph der kalten Industrialisierung des Todes, und er fand vor allem in Zonen vernichteter Staatlichkeit statt: Der Geschichtsforscher Timothy Snyder setzt neue Akzente. Mehr...

Schrieb der Vater von Anne Frank mit?

Analyse Das Urheberrecht am berühmten Tagebuch läuft aus. Ein Trick soll es bis 2050 verlängern. Mehr...

Die Komplizinnen der Nazis

Frauen, die töteten und schikanierten: Die US-Historikerin Wendy Lower berichtet in einem neuen Buch über «Hitlers Helferinnen» in den Ostgebieten. Mehr...

Das letzte Monster der Moderne

Lebenslang hat der Sizilianer Stefano D’Arrigo an seinem 1400-Seiten-Epos «Horcynus Orca» geschrieben. Jetzt ist der mythisch schäumende Roman auf Deutsch erschienen. Mehr...

Er zählte das Geld der Toten

Analyse Der 93-Jährige Oskar Gröning diente als Buchhalter in Auschwitz. 70 Jahre später droht ihm dafür eine Gefängnisstrafe. Mehr...

Wider den europäischen Geist

Kommentar Erpressungsversuche mit alten Rechnungen passen nicht zum Prinzip des Ausgleichs und der Versöhnung zwischen ehemaligen Kriegsgegnern. Mehr...

Im KZ lacht einer wie verrückt

Analyse Ja, man dürfe den Holocaust leugnen. Das sagt der Comic-Zeichner Art Spiegelman, Kind jüdischer Überlebender. Warum? Mehr...

Zurück zu alter Grösse

Analyse In Grossbritannien gedenkt man des ­Kriegs-Premiers Winston Churchill. Mehr...

Eichmanns bester Mann

Analyse Der Nazibürokrat Alois Brunner hat 150'000 Juden deportiert. Nun wurde er von den Fahndungslisten gestrichen. Mehr...

Gebt dem Frieden eine Chance

Essay Keine gute Zeit für Friedensaufrufe: Separatisten schiessen ein Zivilflugzeug ab, der Islamische Staat köpft öffentlich Geiseln. Die Antworten darauf sollten differenziert bleiben. Mehr...

Jedes Land ist ein Sonderfall

Analyse Die SP will «den Sonderfall Schweiz überwinden». Damit spielt sie ihren Gegnern in die Hände. Mehr...

Berlin – vor 70 Jahren und heute
Der Kampf um Berlin beendet den Zweiten Weltkrieg. Welche Spuren sind 70 Jahre später noch zu sehen?


Die Zeit wiederentdeckt
Lang verlorene Bilderschätze suchen ihre Besitzer.

Auschwitz überlebt
Porträts von Auschwitz-Überlebenden mit Fotos von ihnen und ihren ermordeten Familien aus der Kriegszeit.


Was vom Krieg übrig bleibt
Stille Mahnmäler aus Beton verwandeln die Landschaften Nordeuropas in etwas Surreales.

Massen-Küssen in New York
200 Paare haben am New Yorker Times Square ...

Stichworte

Autoren

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.