Zum Hauptinhalt springen

Angriff der Ritter

Sie stellten Kraft und Mut unter Beweis: An Ritterturnieren liessen Adlige ihre Lanzen krachen. Die Faszination bleibt – die Tradition gibt es noch heute.

Geharnischte Aktion – auf ihn im Galopp: Szene an den Kaltenberger Ritterspielen in Bayern. Foto: Chris Koch (Kaltenberger Ritterturnier)
Geharnischte Aktion – auf ihn im Galopp: Szene an den Kaltenberger Ritterspielen in Bayern. Foto: Chris Koch (Kaltenberger Ritterturnier)

Basel, 12. Dezember 1428. Spannung liegt in der Luft. Und der Duft nach Brot. Die Bäcker haben gebacken, was die Getreidespeicher hergaben. Es ist ein besonderer Tag. Schaulustige füllen die Gassen der Stadt. Sie sollen genug zu essen bekommen.

Heute findet auf dem Münsterplatz ein aussergewöhnlicher Schaukampf statt. Der Ritter Juan de Merlo, ein enger Vertrauter des Königs von Kastilien, hat die einheimischen Adligen zu einem Turnier herausgefordert. Heinrich von Ramstein, ein begeisterter Turnierkämpfer, traut sich zu, den für seinen Mut und seine Kampfkraft berühmten Lusitanier zu schlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.