Im Kopf der Architekten

Die 13. Biennale Architettura wurde letzten Mittwoch zusammen mit der Vergabe der Goldenen Löwen in Venedig eröffnet. Unsere Fotoreportage zeigt die letzten Aufbauarbeiten am aussergewöhnlichen Projekt des Schweizer Architekten Valerio Olgiati.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Welches ist die Idee hinter der Installation? Der Schweizer Architekt Valerio Olgiati, 54, will sichtbar machen, was im Kopf eines zeitgenössischen Architekten vor sich geht. Jeder der 41 teilnehmenden Architekten sollte für sich selbst ein Set von maximal zehn Bildern aussuchen, die die Wurzeln des eigenen architektonischen Schaffens widerspiegeln. Solch eine «Ikonografische Autobiografie» hatte Olgiati lange vor der Biennale bereits für sich selbst angelegt und sie wurde in verschiedenen Publikationen schon veröffentlicht.

Das Projekt startete bereits im Frühjahr 2012. Ende Juni begannen die Arbeiten an der Installation. Der grosse Balken schliesslich, der genau in der Mitte der sechs Säulen schwebt, der Tisch und das Licht wurden bis Mitte August fertiggestellt.

Erstellt: 31.08.2012, 21:36 Uhr

Journalismus-Workshop

Dieser Artikel entstand in einem Online-Intensivkurs an der SAL Schule für Angewandte Linguistik in Zürich. Simone Rohner studiert im 7. Semester Journalismus.

Biennale Architettura

Die 13. Biennale Architettura in Venedig ist noch bis zum 25. November geöffnet. Der diesjährige Kurator David Chipperfield engagierte rund 60 Architekten aus der ganzen Welt für seinen «Common Ground», so Titel und Thema der Ausstellung. Die Biennale findet wie immer auf dem gesamten Areal des Arsenals von Venedig sowie in den Giardini statt.

Artikel zum Thema

«Wir haben mehr Freiheiten»

Studierende lernen in einem Intensiv-Workshop und bei Tagesanzeiger.ch/Newsnet das Online-Nachrichtengeschäft kennen. Was fasziniert die künftigen Journalistinnen und Journalisten am anspruchsvollen Metier? Mehr...

Dossiers

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...