Zum Hauptinhalt springen

Architekt der Louvre-Pyramide mit 102 Jahren gestorben

Seine Pyramide im Innenhof gab dem Museum neuen Aufwind: Ein lachender Ieoh Ming Pei bei der Einweihung am 29. März 1989.
Am selben Tag und am selben Ort schüttelte der Stararchitekt die Hand des französischen Präsidenten François Mitterrand.
1983 erhielt er den Pritzker-Preis, der auch als Nobelpreis für Architektur bezeichnet wird: Der Anbau für das Deutsche Historische Museum in Berlin mit einem spiralförmigen Treppenhaus aus Glas und Stahl. (Archiv)
1 / 5

Viele Bauten

Taktgeber bis zum Schluss

SDA/sep