Zum Hauptinhalt springen

Calatrava will in Dubai hoch hinaus

Konkurrenz für den höchsten Wolkenkratzer der Welt: Ein neuer Aussichtsturm in Dubai soll höher werden als der Burj Khalifa.

Stararchitekt Santiago Calatrava stellte am Sonntag in Dubai sein neuestes Projekt vor: Den «Dubai Creek Harbor Tower». (10. April 2016)
Stararchitekt Santiago Calatrava stellte am Sonntag in Dubai sein neuestes Projekt vor: Den «Dubai Creek Harbor Tower». (10. April 2016)
AP/Kamran Jebreili
Bau der Superlative: Der Turm soll den derzeit höchsten Wolkenkratzer der Welt überragen.
Bau der Superlative: Der Turm soll den derzeit höchsten Wolkenkratzer der Welt überragen.
Kamran Jebreili, Keystone
In luftigen Höhen: Redering der Aussichtsplattformen.
In luftigen Höhen: Redering der Aussichtsplattformen.
Emaar Properties
1 / 19

Ein neuer Turm im Emirat Dubai soll den derzeit höchsten Wolkenkratzer der Welt überragen. Der Aussichtsturm werde ein wenig höher sein als der ebenfalls in Dubai stehende Burj Khalifa, teilte der Bauträger Emaar am Sonntag mit.

Der Turm sei von seinem Unternehmen «als Geschenk an die Stadt» geplant und solle noch vor der Weltausstellung Expo im Jahr 2020 in Dubai fertiggestellt werden, sagte Emaar-Chef Mohamed Alabbar. Die genaue Höhe werde aber erst bei der Fertigstellung bekannt gegeben.

950 Millionen Franken

Der vom spanisch-schweizerischen Architekten Santiago Calatrava entworfene neue Turm soll an ein Minarett erinnern. Geplant sind Aussichtsplattformen sowie 18 bis 20 Etagen für Restaurants und ein Hotel. Der Bau soll umgerechnet rund 950 Millionen Franken kosten.

Der im Jahr 2010 eröffnete Burj Khalifa ist 828 Meter hoch. Im saudiarabischen Jidda wird derzeit ein Hochhaus gebaut, das mehr als tausend Meter Höhe erreichen soll.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch