Zum Hauptinhalt springen

Ein neues Wahrzeichen für Paris – nach Schweizer Plänen

180 Meter hoch, 500 Millionen Euro teuer: Der Tour Triangle soll bald aus der Pariser Skyline ragen – gebaut von Schweizer Architekten.

Christoph Heim
Mit 180 Metern ist der Tour Triangle nach dem Eifelturm und dem Montparnasse-Turm das dritthöchste Gebäude in Paris.
Mit 180 Metern ist der Tour Triangle nach dem Eifelturm und dem Montparnasse-Turm das dritthöchste Gebäude in Paris.
AP Photo/Herzog & de Meuron
Der Tour Triangle wurde in einer Abstimmung erst abgelehnt. Doch die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat weiter für das Projekt gekämpft, bis es im Stadtrat angenommen wurde.
Der Tour Triangle wurde in einer Abstimmung erst abgelehnt. Doch die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat weiter für das Projekt gekämpft, bis es im Stadtrat angenommen wurde.
AP Photo/Herzog & de Meuron
1 / 4

Mit der Tour Triangle von Herzog & de Meuron bekommt Paris ein neues Wahrzeichen. Der 180 Meter hohe Turm wird zwar nicht so hoch wie der Eiffelturm, vom Zentrum der Stadt gesehen wird die Pyramidenform aber ein unübersehbares Zeichen in den Pariser Himmel setzen. Erstmals seit vierzig Jahren hat das Parlament von Paris grünes Licht gegeben für ein Gebäude dieser Grössenordnung. Nach dem Eiffelturm (324 Meter) und der Tour Montparnasse (210 Meter) wird die Tour Triangle das dritthöchste Gebäude von Paris.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen