Zum Hauptinhalt springen

Noch ein Botta-Projekt für das Bäderquartier

Der Stararchitekt plant Grosses im historischen Hotel-Komplex von Baden.

Der Archidekt: Mario Botta will in Baden mit seinen Entwürfen Akzente setzen.
Der Archidekt: Mario Botta will in Baden mit seinen Entwürfen Akzente setzen.
Keystone

Ein Kegel, einer Raumschiffkapsel nicht unähnlich, landet mitten im Komplex Verenahof/Bären/Ochsen. So stellt sich Mario Botta die Lösung für die Neunutzung der drei traditionellen Hotels im Badener Bäderquartier vor. Wird sein Vorschlag realisiert, wird Baden zur Botta-Stadt, hat der Stararchitekt doch bereits den Wettbewerb für die Gestaltung der Therme für sich entschieden. Und wie von ihm erwartet, fügen sich seine Gebäude nicht unscheinbar in die Umgebung ein. Sie setzen Akzente.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.