Zum Hauptinhalt springen

«Spielen heisst frei sein»

Günter Beltzig ist weltweit bekannter Spielplatzdesigner – und ist gegen Spielplätze. Kinder bräuchten solche nicht, findet er und fordert dazu auf, sich ernsthaft mit der Perspektive unserer Kleinen auseinanderzusetzen.

«Spielplätze sind Goldhamsterterrarien»: Günter Beltzig auf dem Spielplatz Urania.
«Spielplätze sind Goldhamsterterrarien»: Günter Beltzig auf dem Spielplatz Urania.
Sophie Stieger

Der Mann hat Sinn für Humor. Denkt man. Dabei meint er es ernst. Sehr sogar. Mitten im Feierabendgedränge am Zürcher Hauptbahnhof, zwischen getriebenen, gehetzten, gestressten Auf-dem-Heimweg-Menschen, steht er abrupt still, duckt sich, bleibt in der Hocke. «Was sieht ein Kind? Schauen Sie mal: Nichts als Ärsche!», und schon ist er bei seinem Thema: den jüngsten Erdenbürgern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.