Zum Hauptinhalt springen

Weshalb stehen da eigentlich zwei Nutztiere rum?

Esel und Ochse sind aus der Jesus-Krippe nicht mehr wegzudenken. Wie zwei derart unspektakuläre Tiere zu einem so prominenten Auftritt kamen.

Damals war es gesetzlich vorgeschrieben, einem Esel oder Rind in Not Erste Hilfe zu leisten: Illustration der Jesus-Krippe. Bild: iStock
Damals war es gesetzlich vorgeschrieben, einem Esel oder Rind in Not Erste Hilfe zu leisten: Illustration der Jesus-Krippe. Bild: iStock

Die schlechte Nachricht schon mal vorab: Ochse und Esel waren bei der Geburt von Jesus gar nicht dabei. Jedenfalls nicht, wenn es nach dem Lukasevangelium geht, das die klassische Weihnachtsgeschichte erzählt. Von den Tieren fehlt da jede Spur. Die gute Nachricht: Kaum jemand weiss das. Lassen wir uns also nicht die Laune verderben. Vielleicht hat Lukas sie vor lauter Aufregung bloss vergessen. Im Buch von Jesaja, einem kompetenten Propheten aus dem Alten Testament, sind Esel und Ochse jedenfalls als kluge Wesen erwähnt, welche die Krippe ihres Herrn kennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.