Alkohol tut immer wohl – auch einer Mutter

Lustige Neuigkeiten von der Kolumnistin Doris Knecht und ihren Töchtern.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Natürlich hat Doris Knecht ein Ausnahmeleben. Und erst noch ein richtig schönes. Also eines als Kolumnistin und – jaja, die Spatzen schreiens langsam von allen Dächern – bald auch als Romancière. Im Frühling erscheint nämlich bei Rowohlt Berlin ihr erster Roman, er heisst «Gruber geht», und der Verlag schreibt in seiner Ankündigung: «Gruber säuft, feiert durch und prügelt sich», bis er in den «Armen einer schönen Berliner DJane» vermutlich sein Glück findet.

Wetten, dass die vorlaute Vorarlbergerin Doris Knecht da aus ihrem eigenen Nähkästchen bzw. Plattenkoffer als fesche Wiener DJane berichtet? Und dass auch ihre köstlich durchalkoholisierten Kolumnen, die zuerst im Wiener «Falter» erschienen sind und nun in ihrem neuen und vierten Sammelband «Darf ’s sonst noch was sein? Mehr Geschichten vom Leben mit Kindern» zu haben sind, ein bisschen Lebenserfahrung mit ihrem Romanhelden teilen?

Die Nächte werden wieder länger

Man darf das erwähnen mit dem Alkohol, denn Doris Knecht, die vor Jahren schon den Zürchern zeigte, wie das geht mit dem After-Work-Apéro, der Party und dem Partyverdauungs-Apéro, lässt nun, da ihre einfach nur bezaubernden Zwillingsmädchen (von denen eines immer noch ein Bub werden will, aber nicht mehr ganz so stur wie noch vor zwei, drei Jahren) grösser sind, die Nächte wieder deutlich länger werden.

Sie hat sich in der Hinsicht gewissermassen um gute zehn Jahre verjüngt. Und wie sich das nun trifft mit einer doch sehr vernünftigen und halbwegs normalen Aufzucht von zwei Kindern, ist viel lustiger Stoff für wundervolle Unterhaltung aus dem Leben der digitalen und minimal bourgeoisen Bohème. Ein Muss-Buch für alle Urbanitäter, die erst so ab 35 ans Kinderkriegen gedacht haben und von einem Wochenendhäuschen auf dem Land träumen.

Erstellt: 29.12.2010, 15:28 Uhr

Minimal bourgeoise Bohème: Doris Knecht. (Bild: pd)

Das Buch

Doris Knecht: Darf’s sonst noch was sein? Mehr Geschichten vom Leben mit Kindern. Czernin Verlag. 154 Seiten, ca. 26 Franken.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...