Motti Wolkenbruch ist zurück

Autor Thomas Meyer setzt «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» fort. Für Motti wirds gefährlich.

Der Film mit Joel Basman war ein grosser Erfolg. Im Herbst erscheint die Fortsetzung – zuerst als Buch.

Der Film mit Joel Basman war ein grosser Erfolg. Im Herbst erscheint die Fortsetzung – zuerst als Buch. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Zürcher Autor Thomas Meyer schreibt eine Fortsetzung seines über 150’000-mal verkauften und erfolgreich verfilmten Romans «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse». Im September veröffentlicht der Diogenes-Verlag das Sequel mit dem Titel «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: Sie trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Doch eine Gruppe von Nazis hat das gleiche Ziel – und eine gefährlich attraktive Agentin in petto.

Der neue Roman, in dem Motti Wolkenbruch die Welt retten soll, werde Ende September erscheinen, teilt der Verlag mit. (kal)

Erstellt: 26.08.2019, 15:58 Uhr

Artikel zum Thema

Schweiz schickt «Wolkenbruch» ins Oscar-Rennen

Ob es die Schweizer Erfolgskomödie auf die Short List der Academy in Hollywood schafft, entscheidet sich im Dezember. Mehr...

«Jüdisch zu sein, ist auch ein Lifestyle»

Interview Texter und Künstler Thomas Meyer hat ein Buch geschrieben. «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» handelt von den Liebesabenteuern eines jungen Zürcher Juden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...