Nassim Taleb attackiert Rolf Dobelli

Star-Ökonom Nassim Nicholas Taleb wirft dem Schweizer Bestsellerautor Rolf Dobelli («Die Kunst des klaren Denkens») vor, er habe von ihm abgeschrieben – und liefert Belege.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Frühling waren Nassim Taleb, Autor des Weltbestsellers «Der schwarze Schwan», und der Schweizer Rolf Dobelli noch beste Freunde. Sie lasen und diskutierten gemeinsam auf dem Monte Verità in Ascona und verstanden sich blind. Nun, mit dem Erscheinen von «The Art of Thinking Clearly», dessen deutsche Ausgabe «Die Kunst des klaren Denkens» sich 850'000 Mal verkaufte, hat der Wind schlagartig gedreht. Taleb, der kein Deutsch versteht, entdeckte in Dobellis gesammelten Kolumnen zum Teil wortwörtlich Ausschnitte aus seinen Büchern – ohne Hinweis auf die Herkunft der Thesen und Beispiele.

Auf Twitter und Facebook wirft Nassim Taleb Dobelli nun Plagiat vor und fügt auf seiner Website zahlreiche Stellen an, um die Vorwürfe zu belegen. Etwa: «Happiness; we don’t know what it means, how to measure it, or how to reach it, but we know extremly well how to avoid unhappiness», heisst es in «Antifragile». Bei Dobelli: «We can’t pinpoint exactly what makes us happy. But we know with certainty what destroys success or happiness.» Taleb nennt Dobelli einen «fucking» Schreiberling und «Trottel» und bricht mit der langjährigen Freundschaft – auch deshalb, weil Dobelli einen ganzen Monat zu den Vorwürfen nicht Stellung bezogen habe. Daher habe er sich entschieden, an die Öffentlichkeit zu gehen. Diese soll den Richter spielen und selbst entscheiden.

Dobelli, der nach eigenen Aussagen früher fast täglich mit Taleb telefonierte und sich mit ihm austauschte, antwortete Taleb auf Facebook mit dem Hinweis, dass die Textstellen zum Teil von anderen Philosophen oder Ökonomen stammen. «Don't ask a barber if you need a haircut» aus «The Black Swan» stamme nicht von Taleb, sondern von Warren Buffett. Diesen Satz habe er also nicht von Taleb, sondern von Buffett übernommen. Die Aussage, dass viele Thesen eine 2000-jährige Tradition haben, hat den libanesischstämmigen Ökonomen zusätzlich erzürnt, da er sich um sein geistiges Eigentum betrogen fühlt. Dobelli habe «not a bit of moral compass, not a inch of shame», twittere er gestern Nacht aus einem New Yorker Restaurant. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 12.09.2013, 09:52 Uhr

Dobelli, Rolf, «Die Kunst des klugen Handelns», Hanser, 235 Seiten, ISBN 978-3-446-43205-5, CHF 23.90.

Die Kunst des klugen Handelns

Der Ökonom Nassim Nicholas Taleb ist einer der bekanntesten Sachbuchautoren. Er doziert als Professor an der New York University und an der London Business School. 2007 publizierte er das Sachbuch «Der Schwarze Schwan», in dem er die Finanzkrise in Teilen antizipierte.

Artikel zum Thema

Loblied auf die Empirie

Das neue Buch von Rolf Dobelli will die Kunst des klugen Handelns lehren. Seine unterhaltsamen Kolumnen regen zum Nachdenken an. Auch wenn die Ratschläge gelegentlich etwas pauschal sind. Mehr...

Auf Erfolg abonniert

Der Luzerner Rolf Dobelli ist ein Mehrfachtalent: Der ehemalige Swissair-Manager ist Romancier, Unternehmer – und viel gelesener Sachbuchautor. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...