Neuer Besitzer für Nagel & Kimche

Hanser verkauft den renommierten Zürcher Literaturverlag. Der neue Besitzer ist ein passionierter Leser von Schweizer Literatur.

Führt Nagel & Kimche seit 1999: Dirk Vaihinger.

Führt Nagel & Kimche seit 1999: Dirk Vaihinger. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der deutsche Hanser-Verlag verkauft die kleine Zürcher Verlagsmarke Nagel & Kimche. Dies gab Hanser in einer Mitteilung bekannt. Neuer Besitzer ist die deutsche MG Medien Verlags GmbH von Oliver Kneidl.

Mit Hanser werde es jedoch weiterhin einen Kooperationsvertrag über den Vertrieb in Deutschland und die Lizenzen geben, sagt Dirk Vaihinger, Verlagsleiter von Nagel & Kimche, gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Milena Moser und Charles Lewinsky

Nagel & Kimche wurde 1983 von Renate Nagel und Judith Kimche gegründete; seit 1999 gehörte die Marke zu den Hanser-Literaturverlagen. Nagel & Kimche gilt als einer der renommiertesten Schweizer Literaturverlage und publiziert Autoren wie Milena Moser, Charles Lewinsky und Andrea Camilleri.

Am Programm soll sich auch nach dem Besitzerwechsel nichts ändern, betont Verlagsleiter Dirk Vaihinger. «Das ist der explizite Wunsch des neuen Eigentümers. Oliver Kneidl ist passionierter Leser Schweizer Literatur.»

Kneidls MG hat sich vor allem mit der Publikation von Fach- und Publikumszeitschriften, Büchern und Hörbüchern einen Namen gemacht. (kpn)

Erstellt: 22.11.2017, 10:36 Uhr

Artikel zum Thema

«Natürlich habe auch ich die Cover verziert»

Interview Die Universal-Bibliothek von Reclam wird dieses Jahr 150. Karl-Heinz Fallbacher vom Verlag sagt, weshalb die gelben Büchlein Kult sind. Und welches sein erster Band war. Mehr...

Literarisches Dreiecksverhältnis

Drei Buchverlage in einem Haus gibt es neuerdings an der Neptunstrasse 20 in Zürichs Kreis 7 — dank einer prominenten Vermieterin mit Herz für Literatur. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Das knallt: Touristen flanieren durch die blutroten Sommerzypressen-Felder im japanischen Hitachinaka. Diese intensive Farbe nehmen die Pflanzen jeweils im Herbst an. (22. Oktober 2018)
(Bild: Toru Hanai) Mehr...