Zum Hauptinhalt springen

Anleitung für ein besseres Leben

Die Forscherin Barbara L. Fredrickson hat die Macht der positiven Gefühle untersucht und eine wissenschaftliche Glücksformel erarbeitet – sogar der Dalai Lama ist beeindruckt.

«Eine positive Lebenshaltung macht uns glücklicher»: Die Forscherin Barbara L. Fredrickson hat während Jahren die Macht der guten Gefühle untersucht und in Buchform zusammengefasst.

Eine Glücksfibel mehr auf dem ohnehin schon völlig überfluteten Ratgebermarkt? Nicht ganz, denn Barbara L. Fredricksons «Die Macht der guten Gefühle» ist mehr als eine banale Anleitung zum ultimativ erfüllten Leben in wenigen Schritten. Es ist das Ergebnis jahrelanger und intensiver Forschung. Fredrickson gilt als eine der führenden Vertreter der sogenannten «Positiven Psychologie», dies ist ein vom amerikanischen Sozialpsychologen Martin Seligman ins Leben gerufene Forschungsprogamm, das die Wirkung von positiven Gefühlen statt Traumata, Ängsten und Zwängen, wie in der herkömmlichen Psychologie, untersucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.