Zum Hauptinhalt springen

«Das Privileg, uns gegenseitig verstehen zu müssen»

Erst verwirrte die Schweiz die Welt, und nun versucht sie sich der verwirrten Welt zu erklären: Die Ansprache des SP-Kulturministers an der Buchmesse Leipzig.

Erklärte sein Land: Bundesrat Berset am Mittwochabend an der Leipziger Buchmesse. (12. März 2014)
Erklärte sein Land: Bundesrat Berset am Mittwochabend an der Leipziger Buchmesse. (12. März 2014)
Keystone

«Als Schweizer geboren zu werden, ist ein grosses Glück. Es ist auch schön, als Schweizer zu sterben. Doch was tut man dazwischen?», fragte der österreichische Schriftsteller Alexander Roda Roda. Ja, was tut man dazwischen? Zurzeit ist man versucht, zu sagen: Man verwirrt die Welt. Und danach erklärt man der verwirrten Welt die Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.